Filmklappe

BIS ZUM 31. JANUAR 2022 können Kinder und Jugendliche aus den Städten Oldenburg und
Delmenhorst sowie den Landkreisen Oldenburg, Ammerland und Wesermarsch wieder mit selbst gedrehten Videofilmen an unserem Kurzfilmwettbewerb „Die Oldenburg Filmklappe“ teilnehmen.
Thema und Genre des Filmbeitrags können frei gewählt werden. Egal ob Kurzspielfilm, Dokumentation, Reportage, Trickfilm, Musikvideo, Social Spot, Experimentalfilm …
wichtig ist vor allem, dass der Einsatz filmischer Gestaltungsmittel erkennbar ist.
Die maximale Länge des Films ist 12 Minuten (ohne Abspann)! Urheberrechtlich geschützte Musik darf nur mit schriftlichem Einverständnis des Rechteinhabers benutzt werden.
Erwachsene dürfen allenfalls beratend zur Seite stehen oder als Schauspieler aktiv sein. Die einzelnen Schritte der Filmproduktion müssen federführend von den Kindern und Jugendlichen umgesetzt werden. Ausnahmen gelten hier für Kindertagesstätten, die Jahrgänge 1 – 6 und Förderschulen.
Die Produktion darf bis zum Einsendeschluss nicht älter als ein Jahr sein.
Die Teilnehmenden müssen zum Zeitpunkt der Filmproduktion noch eine Schule bzw. eine Kindertagesstätte besucht haben.
Die Anmeldung zur Teilnahme an der Oldenburg Filmklappe erfolgt über das Webportal www.niedersachsen-filmklappe.de.
Der Filmbeitrag muss als Videodatei in einem gängigen Videoformat eingereicht werden. Zu empfehlen sind die Formate „mp4“ oder „mov“ mit 25 Bilder/Sek,
maximal Full-HD-Auflösung und einer maximalen Bitrate von 10.000 kbits/s.
Die Datei darf nicht größer als 1 GB sein!
Die Einreichung erfolgt ausschließlich online über einen Datentransferdienst (wie z.B. wetransfer.com.) oder eine Cloud mit dem Empfänger:

anmeldung@niedersachsen-filmklappe.de.